Eure FREIKARTEN für das Deutsche SchauSpielHaus und das Junge SchauSpielHaus Hamburg können jeweils 24 Stunden vor Vorstellungsbeginn über den Onlineverkauf gebucht werden – eine telefonische Reservierung ist leider nicht möglich. Der Buchungscode für den Onlinekauf lautet: FREIKARTE2022. Bitte beachtet, dass diese Karten nicht an der Abendkasse gebucht werden können.

Ihr könnt diesen Code nicht nur für eine Vorstellung einlösen, sondern damit mehrfach zwischen 1. November und 28. Februar ins Theater gehen – und zwar nicht nur ins Große Haus, das SchauSpielHaus, sondern auch in die Vorstellungen im MalerSaal, auf der Großen Bühne und der Studiobühne am Wiesendamm 28, dem neuen Zuhause des Jungen SchauSpielHauses in Barmbek. 22 Premieren, davon zehn Uraufführungen, präsentiert das Deutsche SchauSpielHaus insgesamt in der Saison 2021-22. Von November bis Februar stehen acht Premieren – und davon drei Uraufführungen – auf dem Spielplan – neben den zahlreichen Repertoirestücken, die das Haus zu bieten hat.“

Deutsches Schauspielhaus 22.11.2022, 19:00 Uhr Beachte bitte, dass Du nur bis zum 28. Februar umsonst mit der Freikarte diese Veranstaltung besuchen kannst.

Die Verlockung der Autokratien

Alleinherrschaftsansprüche und Aussetzung des Rechts – mit voller Wucht kehren die Autokraten in unsere Wirklichkeit zurück. Shakespeares Macbeth zeigt uns die Mechanismen, wie Autokraten agieren, die Welt manipulieren, Angst verbreiten und auslöschen, was sich ihnen in den Weg stellt. Macbeth ist der Prototyp eines Autokraten, der in seinem Verlangen nach uneingeschränkter Macht seine Schreckensherrschaft bis zum bitteren Ende ausübt. Wie wirkt sich die Aktualität autokratischer Herrschaftsformen auf die Darstellung von Politik auf der Bühne aus? Kann uns das Theater etwas über Autokratien lehren? Darüber wollen wir anhand der Inszenierung von Karin Henkel ins Gespräch kommen.

Gäste: Ute Berns (Uni Hamburg), Finnja Denkewitz (Dramaturgie), Sebastian Feldmann (freier Journalist für u. a. Panorama)

Konzept, Organisation, Moderation: Mirjam Groll, Noah Holtwiesche, Martin Jörg Schäfer


Adresse:
Deutsches Schauspielhaus
Kirchenallee 39
20099 Hamburg
Routenplanung

Literaturhaus Hamburg 12.01.2023, 19:30 Uhr Annie Ernaux zu Ehren zur Veranstaltung
Kunstverein in Hamburg 31.01.2023, 19:00 Uhr SAMPELN UND „SUBJEKT" zur Veranstaltung
05.12.2022, 14:33 Uhr zur Veranstaltung

Liebe Studierende,

wenn Ihr Eure Freikarte noch nicht erhalten habt, wendet Euch bitte an Euren AStA.

Dear Students,

if you haven't recieved your Freikarte yet please contact your AStA.