Laeiszhalle Hamburg 27.11.2022, 11:00 Uhr Beachte bitte, dass Du nur bis zum 28. Februar umsonst mit der Freikarte diese Veranstaltung besuchen kannst.

3. Kammerkonzert

David – Zwei Sätze aus »Soirées de Printemps«

Blanc – Streichquintett Nr. 7 E-Dur op. 50

Schubert – Klavierquintett A-Dur D 667 – »Forellenquintett«

 

Hovhannes Baghdasaryan – Violine

Mihela Villalba Höpfner – Violine

Daniela Frank-Muntean – Viola

Jee Hee Kim – Violoncello

Rafael da Cunha – Kontrabass

Tinatin Gambashidze – Klavier

 

Fünf Musikerinnen und Musiker der Symphoniker Hamburg sowie die georgische Pianistin Tinatin Gambashidze, Professorin für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, laden mit einem außergewöhnlich gestalteten Programm zum letzten Kammerkonzert der Symphoniker des Jahres: Franz Schuberts »Forellenquintett« kennt wohl jeder. Die anderen beiden Komponisten in diesem Kammerkonzert sind hingegen für viele wohl eine Neuentdeckung – wenngleich eine überaus lohnende!

 

Félicien-César David war einer der vielen französischen Komponisten des 19. Jahrhunderts, die sich nicht nur auf dem populären Gebiet der Oper tummelten. Mit seinen frühlingshaften »Soirées de Printemps« schuf er zudem fein gearbeitete Kammermusik. Und auch sein Zeitgenosse Adolphe Blanc, vor allem ein bemerkenswerter Violinist, konnte sich in diesem Genre behaupten. Sein siebtes Streichquintett zeugt davon.

 


Adresse:
Laeiszhalle Hamburg
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Routenplanung

Friedrich-Ebert-Halle 12.12.2022, 20:30 Uhr Camerata Bohemica Prag zur Veranstaltung
Hebebühne 14.12.2022, 20:00 Uhr Fiva zur Veranstaltung

Liebe Studierende,

wenn Ihr Eure Freikarte noch nicht erhalten habt, wendet Euch bitte an Euren AStA.

Dear Students,

if you haven't recieved your Freikarte yet please contact your AStA.