Staatsoper Hamburg 19.11.2017, 19:30 Uhr Beachte bitte das Du nur bis zum 31. Dezember umsonst mit der Freikarte diese Veranstaltung besuchen kannst.

Wozzeck

Einführung um 18.50 Uhr
Georg Büchners fragmentarisch hinterlassenes Drama „Woyzeck“ (1836) erzählt die Geschichte eines Soldaten, der zum verzweifelten Mörder an seiner Geliebten wird. „Moral: das ist, wenn man moralisch ist“, versucht man ihm zu erklären, doch Woyzeck: „Ja, wenn ich ein Herr wär´ und könnt´ vornehm reden, ich wollte schon tugendhaft sein.“ Peter Konwitschnys Neuproduktion des Meisterwerkes von Alban Berg (1925) wurde im Herbst 1998 von Publikum und Fachpresse gefeiert. Konwitschny hat ein intensives Kammerspiel geschaffen, in dem die geistige Deformierung der Figuren schwerer wiegt als die Frage ihres Besitzes. Ein Ereignis.

Inszenierung: Peter Konwitschny
Bühnenbild und Kostüme: Hans-Joachim Schlieker
Dramaturgie: Werner Hintze
Licht: Hans Toelstede

Premiere am 27.09.1998

Keine Pause

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln
Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper

stueck_highlight-731-highlight
Staatsoper Hamburg 12.12.2017, 19:30 Uhr Don Quixote zur Veranstaltung
stueck_highlight-263-highlight
Staatsoper Hamburg 25.11.2017, 19:30 Uhr Wozzeck zur Veranstaltung
stueck_highlight-676-highlight
Staatsoper Hamburg 23.11.2017, 19:30 Uhr Turangalîla zur Veranstaltung