Deutsches Schauspielhaus 14.10.2017, 19:30 Uhr Beachte bitte das Du nur bis zum 31. Dezember umsonst mit der Freikarte diese Veranstaltung besuchen kannst.

Tartare Noir

Eine Groteske nach Motiven von Thomas Peckett Prest

Uraufführung
Es spielen:Till Beckmann, Paul Behren, Yorck Dippe, Ute Hannig, Sachiko Hara, Jan-Peter Kampwirth, Angelika Richter, Lars Rudolph, Sayouba Sigué, Ernst Stötzner, Kate Strong, Michael Wittenborn
Regie:Karin Beier, Bühne und Kostüme:Johannes Schütz, Kostüm-Mitarbeit: Astrid Klein, Musik:Jörg Gollasch, Geräusche:Peter Sandmann, Licht:Annette ter Meulen, Video:Antje Haubenreisser, Peter Stein, Dramaturgie:Christian Tschirner

„Seltsam, dass hinter dieser Wand, oder dieser hier, ein Mensch mit bösartigem Gesichtsausdruck sitzt. Man bräuchte nur ein Loch in die Wand zu bohren und schon sähe man diesen bösen, neidischen, Menschen, schon träfe einen sein böser, neidischer, Blick! Besser nicht daran denken!“

Was aber, wenn das Haus im Verfall begriffen ist? Wenn Fassaden bröckeln, Wände und Decken durchlässig werden? Die Hausgemeinschaft, um die es hier geht, versucht an grundlegenden Regeln zivilisierten Miteinanders festzuhalten, verstrickt sich allerdings immer tiefer in absurde Schuldzuweisungen. Verantwortung für den Verfall wollen weder die reiche Besitzerin des Hauses übernehmen noch seine skurrilen Bewohner. Erst mit Ankunft eines neuen Mieters bessert sich die Stimmung. Auf dem zur Begrüßung des tatkräftigen jungen Mannes anberaumten Fest jedoch offenbart sich das Geheimnis einer gemeinsamen Schuld …

Mit »Tartare Noir« setzt Karin Beier ihre lustvolle Auseinandersetzung mit den politischen Fragen der Gegenwart fort.

713b91c848
Thalia Theater Alstertor 25.10.2017, 20:00 Uhr Richard III. zur Veranstaltung
d05e2d4e6b
Thalia Theater Alstertor 06.11.2017, 20:00 Uhr Wer einmal aus dem Blechnapf frisst zur Veranstaltung
Schrecken der Ozeane; Familienmusical von Leuw von Katzenstein; Regie: Gustav Rübenacker; Mit Gulshan Sheikh, Achim Buch, Claudiu Mark Draghici
Harburger Theater 28.10.2017 - 29.10.2017, 16:00 Uhr Der Schrecken der Ozeane zur Veranstaltung