Thalia Theater Gaußstraße 13.06.2019, 21:00 Uhr Beachte bitte, dass Du nur bis zum 31. Dezember umsonst mit der Freikarte diese Veranstaltung besuchen kannst.

leck mir die wunden

„Wie kommt es eigentlich, dass nicht alle um sich schlagen?“ (Liselotte Eder, Fassbinders Mutter)

„leck mir die wunden“ ist ein antibürgerliches Trauerspiel zwischen Küchentisch und Barrikade, ein Aufruf zum Gang in den Untergrund, der Untergang des  Abendprogramms, eine radikale Selbstbefragung. Es nimmt sich den glühenden Anarchisten und Superegozentriker R. W. Fassbinder zum Vorbild und überschreibt seinen Beitrag im Episodenfilm „Deutschland im Herbst“ mit den Zeichen unserer Zeit: Turbokapitalismus, Eskapismus, Faschismus.

Meera Theunert *1991 in Nürnberg, studierte Psychologie in Erlangen und war als Assistentin und Inspizientin am Staatstheater Nürnberg beschäftigt. 2012 gründete sie den Theaterraum „Die Monade“ in ihrer Abstellkammer und veranstaltete dort zu später Stunde künstlerische Interaktionen verschiedener Art. Ihr Regiestudium an der Theaterakademie Hamburg verlegte sie 2017 für ein Semester nach Ouagadougou, Burkina Faso.

Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater; Studienprojekt III, 2018

In Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg (HfBK), der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) und dem Thalia Theater.

 

Die Orestie
Thalia Theater Alstertor 22.10.2017, 19:00 Uhr Die Orestie zur Veranstaltung
Kellertheater Hamburg 28.10.2018, 16:00 Uhr DER GOTT DES GEMETZELS zur Veranstaltung
Thalia Theater Gaußstraße 08.10.2018, 20:00 Uhr Die Odyssee zur Veranstaltung

Liebe Studierende

Im Planetarium könnt Ihr in diesem Jahr, ohne Ausnahme, aber nach Verfügbarkeit, zu ALLEN Veranstaltungen gehen.

www.planetarium-hamburg.de