Ermäßigte Karten für die Vorstellungen im großen Haus und im Malersaal kosten für Studierende 9 €. Der ermäßigte Eintritt bei Premieren kostet 13 €. In der Regel sind ab 10 Tage vor Vorstellungsbeginn alle Platzgruppen ermäßigt erhältlich, ab Vorverkaufsstart sind die Platzgruppen C, D und E für Studierende geöffnet. Die ermäßigten Karten für das Junge Schauspielhaus kosten 7,50 €. Wer monatlich Sonderangebote erhalten möchte, kann gern unseren CampusKollektiv-Newsletter unter folgendem Link abonnieren: www.schauspielhaus.de/newsletter

Kampnagel Internationale Kulturfabrik 22.01.2019, 20:00 Uhr Beachte bitte, dass Du nur bis zum 31. Dezember umsonst mit der Freikarte diese Veranstaltung besuchen kannst.

INSTITUTIONELLER RASSISMUS: VORTRAGSREIHE, TEIL 1: POLIZEI

EINTRITT FREI

Rassismus ist kein persönliches, individuelles Fehlverhalten, sondern ein gesellschaftliches
Verhältnis. Durch Reproduktion und Perpetuation von rassistischen Stereotypen wird »rassistisches Wissen« (Prof. Vassilis Tsianos) weiter verbreitet. Die neue Veranstaltungsreihe INSTITUTIONELLER RASSISMUS durchleuchtet unterschiedliche gesellschaftliche Akteure mit Blick auf ihre teilweise unbewusste Reproduktion solcher Mechanismen. Im Jahr 1994 geriet die Hamburger Polizei dank eines handfesten Rassismus-Skandals in den Fokus der UN, die offiziell von Folter sprach. Erst 2009 stellte ein UN-Sonderberichterstatter der BRD ein miserables Zeugnis aus: In Deutschland würde laut seines Gutachtens (Alltags-) Rassismus nicht bekämpft, institutionelle Diskriminierung sei der Normalfall. Seit etwa zwei Jahren ist in Hamburg die Task Force »Drogen« der Hamburger Polizei in verschiedenen Stadtteilen aktiv, ihr Ziel ist die kurzfristige Verdrängung vermeintlicher Drogendealer. Die Bilanz ist mehr als gemischt und selbst innerhalb der Polizei umstritten; durchschlagende Erfolge lassen auf sich warten. Welche rassistischen Muster hinter der konkreten Vertreibung Schwarzer Männer aus dem öffentlichen Raum (konkret: Hansaplatz, Schanzenviertel und St Pauli Süd) stecken, analysiert und erläutert die »AnwohnerInnen Initiative Balduintreppe« in dieser Auftaktveranstaltung. An den folgenden Terminen der Reihe werden auch Schulen, Museen, Theater und Gefängnisse auf institutionellen Rassismus kritisch untersucht.

Carina Book: Der Kulturbegriff der Neuen Rechten / Vortrag & Diskussion (20.02. / 20:00)

Unterstützer*in werden auf www.dievielen.de!

WasserForum 06.10.2017, 18:45 Uhr FLEDERMÄUSE AUF KALTEHOFE. NACHTWANDERUNG zur Veranstaltung
Hamburger Kammerspiele 05.10.2017, 20:00 Uhr Das Dramaturgische Quartett zur Veranstaltung
Kampnagel Internationale Kulturfabrik 19.10.2017 - 21.10.2017, 19:00 Uhr SAVVY CONTEMPORARY: THAT, AROUND WHICH THE UNIVERSE REVOLVES zur Veranstaltung

Liebe Studierende

Im Planetarium könnt Ihr in diesem Jahr, ohne Ausnahme, aber nach Verfügbarkeit, zu ALLEN Veranstaltungen gehen.

www.planetarium-hamburg.de