Hamburger Sprechwerk 09.12.2018, 18:00 Uhr Beachte bitte, dass Du nur bis zum 31. Dezember umsonst mit der Freikarte diese Veranstaltung besuchen kannst.

Entwaffnung

von Konstanze Ullmer

Mit: Stephan Arweiler, Jasmin Buterfas, Joachim Liesert, Ines Nieri
Kostüme: Sharon Rohardt
Regie: Konstanze Ullmer
Assistenz: Aron Ullmer, Alisha Barß

Gabriel und Iris haben im Gefängnis gesessen, 8 Jahre, unschuldig. Man hat ihnen und ihrem Freund Mosko vorgeworfen einen Anschlag verübt zu haben auf einem Bundeswehrgelände, Personen kamen nicht zu Schaden. Ein Justizirrtum. Sie gehörten zur Hausbesetzerszene, zum sogenannten „antiimperialistischen Widerstand“. Jetzt sind sie wieder draußen, seit über 20 Jahren mittlerweile. Ihre Tochter Esther war zwei, als verhaftet wurden. Sie wuchs bei Freunden auf, kehrte nie zu ihnen zurück.

Die drei haben zwar DIESEN Anschlag nicht verübt, aber ja, sie war radikal. Für die Justiz in den 80er Jahren war das gleichbedeutend mit Schuld. Daher haben sie vor Gericht geschwiegen, anstatt ihre Unschuld zu beteuern, die sie nicht beweisen konnten, ohne die tatsächlichen Täter zu nennen. Kannten sie sie?

Es gibt noch ein Lager mit Waffen, doch die radikale Szene hat sich aufgelöst. Der Anschlag von damals richteten sich gegen die damals neuen Datennetze und Kommunikationstechnologien, gegen die Möglichkeit der Überwachung der Bürger durch den Staat – ein Treppenwitz der Geschichte aus heutiger Sicht. Es ist an der Zeit die Waffen niederzulegen, bzw. an die Regierung zu übergeben. Das letzte der Verstecke, die nun aufgelöst werden sollen, ist in einem Keller. Dort treffen sie sich. Esther stößt dazu und stellt Fragen:
Wenn ihr es nicht getan habt, warum habt ihr geschwiegen?
Warum habt ihr mich allein gelassen?
War es das wert? Hat es sich gelohnt, ist die Welt jetzt besser geworden?
Und was bitte, WAS ist aus euren Utopien geworden?

Lichthof Theater 13.11.2018, 20:15 Uhr KING OF MUTAPA zur Veranstaltung
Alma Hoppes Lustspielhaus 01.11.2018, 20:00 Uhr Bla Bla Land - das aktuelle BestOff zur Veranstaltung
KING OF MUTAPA
Thalia Theater Alstertor 20.11.2018, 20:00 Uhr Frankenstein/Homo Deus zur Veranstaltung

Liebe Studierende

Im Planetarium könnt Ihr in diesem Jahr, ohne Ausnahme, aber nach Verfügbarkeit, zu ALLEN Veranstaltungen gehen.

www.planetarium-hamburg.de