Thalia Theater Alstertor 20.11.2019, 18:00 Uhr Beachte bitte, dass Du nur bis zum 31. Dezember umsonst mit der Freikarte diese Veranstaltung besuchen kannst.

Die unendliche Geschichte

Balthasar Bux flieht vor seinen Mitschülern und findet Unterschlupf im Antiquariat von Karl Konrad Koreander. Wie zufällig findet er dort ein Buch, das ihn magisch anzieht und ihn in eine fremde Welt entführt. Denn obwohl Koreander es ihm verboten hat, beginnt Bastian heimlich „Die unendliche Geschichte“ zu lesen: Irrlichter, Winzlinge, Nachtalbe und Borkentrolle sind auf der Flucht vor einem mysteriösen Nichts, das alles verschlingt. Phantásien, das Land der Fantasie, ist in Gefahr! Die todkranke Kindliche Kaiserin, Herrscherin über Gut und Böse, beauftragt Atréju, einen furchtlosen Jungen und genau das Gegenteil von Bastian, das Schicksal aufzuhalten. Gelingt es Atréju, gemeinsam mit dem Glücksdrachen Fuchur, Rettung zu finden? Seite um Seite gerät Bastian tiefer in den Sog der unendlichen Geschichte, bis er erkennt, dass er selbst aufgerufen ist, Atréju zu helfen. Er muss sich entscheiden, ob er der eigenen Fantasie vertraut. Oder haben seine Mitschüler doch Recht, und er ist nur ein Spinner, ein Fantast?

Michael Ende, der seine Karriere als Schauspieler und Dramatiker begann, schrieb  mit diesem Roman 1979 einen Gegenentwurf zu einer rationalen Welt, die nur noch „eine teilnahmslose und wesenlose Maschinerie“ sei und „nach einer begrenzten Anzahl physikalischer Gesetze“ funktioniere. Im ersten Teil von „Die unendliche Geschichte“ erzählt Ende von Sehnsucht, Freundschaft und Abenteuern und ermutigt, nach einem Gleichgewicht zwischen Fantasiewelt und realer Welt zu suchen. Die Faszination dieses ersten deutschsprachigen Fantasy-Weltbestsellers hält bis heute an.

Rüdiger Pape bearbeitet nach seiner Inszenierung „Momo“ am Schauspiel Düsseldorf einen weiteren Stoff des Autors Michael Ende für die Bühne und begibt sich mit seinem Team auf die Suche nach Phantásien in unserer Alltagswelt und im Theater.

Herzlichen Dank an die Buchbinderei Karen Begemann.

 

Dauer 1:20h, keine Pause

Ohnsorg Theater 11.01.2020, 16:00 Uhr ALARM IN’T GRANDHOTEL (SUITE SURRENDER) zur Veranstaltung
Thalia Theater Alstertor 12.11.2019, 19:00 Uhr Eine Familie zur Veranstaltung
Lichthof Theater 31.10.2019, 20:15 Uhr Hannes Becker / Henri Hüster THEATER DER NACHT zur Veranstaltung

Liebe Studierende

Im Planetarium könnt Ihr in diesem Jahr, ohne Ausnahme, aber nach Verfügbarkeit, zu ALLEN Veranstaltungen gehen.

www.planetarium-hamburg.de