Staatsoper Hamburg 13.12.2018 - 14.12.2018, 19:30 Uhr Beachte bitte, dass Du nur bis zum 31. Dezember umsonst mit der Freikarte diese Veranstaltung besuchen kannst.

Brahms/Balanchine

Ballette von George Balanchine

Brahms/Balanchine
Der Ballettabend "Brahms/Balanchine" vereint zwei Choreografien des legendären New Yorker Ballettchefs George Balanchine, der als Erbe von Marius Petipa gilt. Mit dem "Brahms-Schoenberg Quartet" schuf er das erste sinfonische Ballett für das New York State Theater – ein beeindruckendes Tanzstück für großes Ensemble. "Liebeslieder Walzer" ist dagegen ein intimes Ballett, das John Neumeier gezielt nach Hamburg holt: "Unter allen Choreografien von Balanchine hat 'Liebeslieder Walzer' eine Ausnahmestellung: Es ist ein Juwel – zart, delikat und subtil. Um seine tief empfundenen Emotionen zu Brahms' Musik und den deutschen Gedichten ausdrücken zu können, suchte Balanchine acht sehr besondere Tänzer aus. Eine von ihnen war Violette Verdy, deren Auftritt mir unvergesslich bleibt."

LIEBESLIEDER WALZER
Musik: Johannes Brahms
Liebeslieder-Walzer, op. 52 und Neue Liebeslieder-Walzer, op. 65
Gedicht: Friedrich Daumer und Johann Wolfgang von Goethe
Choreografie: George Balanchine
Bühnenbild: Heinrich Tröger
Kostüme: Karinska

50 Minuten

Premiere:
New York City Ballet, City Center of Music and Drama, New York, 22. November 1960

BRAHMS-SCHOENBERG QUARTET
Musik: Johannes Brahms
Klavierquartett Nr. 1 g-moll op. 25, Bearb. von Arnold Schoenberg
Choreografie: George Balanchine
Bühnenbild: Heinrich Tröger
Kostüme: Karinska

45 Minuten

Premiere:
New York City Ballet, New York State Theater, New York, 21. April 1966

2 Stunden | 1 Pause

Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper. Mit freundlicher Genehmigung des Balanchine Trusts

Staatsoper Hamburg 03.11.2017, 19:30 Uhr Duse zur Veranstaltung
Staatsoper Hamburg 22.11.2017, 19:30 Uhr Wozzeck zur Veranstaltung
Staatsoper Hamburg 14.11.2017, 19:30 Uhr Turangalîla zur Veranstaltung

Liebe Studierende

Im Planetarium könnt Ihr in diesem Jahr, ohne Ausnahme, aber nach Verfügbarkeit, zu ALLEN Veranstaltungen gehen.

www.planetarium-hamburg.de